Vergrößernde Sehhilfen

Aufgrund unserer neuen Lebensweise und den verschiedenen Sehanforderungen, müssen unsere Augen täglich Höchstleistungen erbringen. Dazu kommt, dass unsere Lebenserwartung immer höher wird. Wir werden immer älter, aber die Flexibilität unserer Augen nimmt mit zirka 45-50 Jahren ab. Von diesem Zeitpunkt kommt man nicht an einer Lesebrille vorbei.

Es können auch Augenerkrankungen auftreten, wie zum Beispiel Makuladegeneration, die zu einer Verschlechterung der Sehleistung führt.
Hier können wir gezielt mit vergrößernden Sehhilfen arbeiten, um ein bestmögliches Restsehvermögen zu erzielen.

Folgende Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung:

-Lupen
-Lupenbrillen
-Elektronische Lupen
-Bildschirmlesegeräte
-Kantenfilter

Bitte vereinbaren Sie einen Termin zur Beratung mit unseren Spezialisten, und wir werden uns um Ihre Augen kümmern.